MUSICOM
ONLINESHOP
CD Kategorien:
Chansons-Lieder
Chor/Orchester
Chormusik
Crossover
Hörbuch
Hörspiel
Jazz&Pop
Kammermusik
Klaviermusik
Musicals & Hörspiele
Neuerscheinungen
Noten & Bücher
Orchester/Geige Solo
Orchestermusik
Orgelmusik
Portrait
Sonderangebote
Sound&Landscapes•Musikbücher
Weihnachten
CD Suche:



Was ist im Warenkorb? Ihr Warenkorb:
1 Artikel
€ 12,50
Info
AGB´s
Bestell-Ablauf
Impressum

Sie wünschen weitere Infos? Hotline
(+49) 0251 - 270066
Email: info@musicom.de

Mzia - piano solo

Neuerscheinungen
CD 020825

MZIA JAJANIDZE
»Wenn ich am Flügel sitze,
dann feiere ich meine Seele!«

Die aus dem kaukasischem Georgien stammende und mehrfach preisgekrönte Pianistin Mzia Jajanidze hat ihren Kindheitstraum verwirklicht: im Land von Bach und Beethoven zu leben und zu spielen. In Deutschland hat sie ihre zweite Heimat gefunden und setzt hier nun als deutsche Pianistin ihre Laufbahn erfolgreich fort. Bereits mit acht Jahren ist sie mit einem Sinfonieorchester in Georgien aufgetreten. Während des Studiums an Musikhochschulen in Georgien und Deutschland wurde sie u.a. durch die Stiftung des georgischen Präsidenten sowie die Helene-Rosenberg-Stiftung gefördert. Mzia Jajanidze wurde mit zahlreichen Preisen bei internationalen Klavierwettbewerben in Europa und Asien ausgezeichnet, so u.a. dem Bechstein Hochschulwettbewerb (mit einem "unangefochten ersten Preis", so die NMZ), dem Lepthien Klavierwettbewerb und dem Korea Art Festival.

Programm der CD:
Franz Joseph Haydn (1732 - 1809)
Sonate Nr. 19 D-Dur Hob. XVI:19

Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Polonaise-Fantasie As-Dur op. 61

Alexander Skrjabin (1871 - 1915)
Préludes op. 11

Als zusätzliche Besonderheit der CD präsentiert Mzia Jajanidze 3 Werke von Komponisten aus ihrer Heimat Georgien:

Vaja Azarashvili (geb. 1936)
Nocturne und Nostalgie
Vaja Azarashvili ist einer der großen und bekannten Komponisten Georgiens.
Seine Klavier- und auch Kammermusikwerke geben authentisch die Kultur und Geschichte Georgiens wieder.
Seine Werke sind wie ein Gesang, der durch seine harmonischen Wendungen und seine klangliche Farbenpracht, die Seele Georgiens auf die Tasten bannt.

Revaz Lagidze (1921-1981)
Rondo-Toccata
Revaz Lagidze liebte und verehrte zeit seines Lebens die georgischen Volkslieder, komponierte selbst viele und fühlte sich am wohlsten beim Bergsteigen oder Wandern in der wundervollen Natur Georgiens. In seiner Rondo-Toccata spürt man, was für ein großartiger Poet der Musik er war. Hier hört man förmlich die ungebändigte Natur, wirbelnde Paare im Tanz und fröhlichen Gesang.

Ein Video dieser Komposition, gespielt von Mzia Jajanidze im Bechstein Centrum Düsseldorf finden Sie auf dem Youtube-Kanal von MUSICOM: 'musicomchannel'

Aktualisiert: 07.10.2017
Mzia - piano solo

SFr

16,80
32,86
Menge:
Eine Seite zurück


info@musicom.de
© by perspectiva